Im Herbst ist die beste Pflanzzeit!

Herbst ist die beste PflanzzeitAb jetzt können wieder Koniferen (auch Nadelgehölze genannt) ausgestochen werden, Laubgehölze brauchen noch etwas Zeit. Je nach Witterung, beginnt hier die Zeit ab Ende September / Mitte Oktober.

Der Sommer ist vorüber und man erkennt schon eine leichte Verfärbung der Blätter des japanischen Ahorns. Ein Zeichen das auch hier bald wieder ausgestochen werden kann und der ein oder andere japanische Ahorn einen neuen Platz, in vielleicht auch Ihrem Garten finden wird.

Viele japanische Ahorne wurden von Gartenfreunden, Pflanzenliebhabern, Landschaftsgartenbau-Fachfirmen und "Gartenprofis" bereits im Sommer ausgesucht und für den Herbst reserviert und ausgezeichnet. Ebenso verhält es sich mit den anderen Laub- und Nadelgehölzen in vielen Arten und Sorten.

Häufig gestellte Fragen zur Pflanzzeit im Herbst:

Warum ist der Herbst die bessere Pflanzzeit?

Im Herbst ist der Pflegeaufwand des Anwachens der Pflanze geringer, da sich die Bodenfeuchte nach einem Regen erhöht und länger vorhält. Gleichzeitig ist es nicht mehr so heiß und die Pflanze hat weniger bis kaum Stress zum Anwachsen.

Welche Pflanzen kann ich im Herbst einsetzen?

Im Grunde alle mehrjährigen Pflanzen. Im Besonderen jedoch jegliche Obstgehölze wie Obstbäume und Beerensträucher mit Wurzelballen ab ca. Mitte Oktober bis Ende November.

Wie oft muss ich im Herbst gießen?

Wasser benötigt die Pflanze auch im Herbst. Je nach Witterung mindestens einmal wöchentlich wässern. Wenn die Wasserverdunstung durch ausbleiben der Sonneneinstrahlung weniger wird, dann auch weniger gießen.
WICHTIG: unbedingt auf Staunässe achten – sonst faulen die Wurzeln und Ihre Pflanze geht ein.

Wie lange dauert die Anwachsphase?

Die Anwachsphase ist auch abhängig von der Qualität der Ware. Ist sie mehrfach verschult oder handelt es sich um Containerpflanzen? Bei Ballenware rechnet man in der Regel mit zwei Jahren Anwachszeit. Im Container gezogene Pflanzen ca. ein Jahr, da hier die Wurzeln nicht abgestochen werden und somit ein An- bzw. Weiterwachsen erleichtert wird.

Wie lange kann ich im Herbst pflanzen?

Im Grunde solange es keinen Bodenfrost gibt. Denn die Pflanze hat zwar im oberen Teil einen Stillstand, jedoch wachsen die Wurzeln auch im Winter, solange der Boden nicht gefroren ist weiter. Dies garantiert ein gutes und besonders starkes Austreiben im Frühjahr. Aber auch hier das gießen nicht vergessen. An frostfreien Tagen und in milden Wintern, ist es wichtig zu gießen. Die Pflanze wird es Ihnen mit üppigem Austrieb danken.

Darf ich im Herbst noch düngen?

Ja. Eine Düngergabe oder ein beimischen von organischem Dünger in der Pflanzgrube mit wenig Stickstoff ist gut und wichtig. Dies fördert das Wurzelwachstum und Ihre Pflanze ist im Frühjahr gestärkt und vital am austreiben.
WICHTIG: immer den Profi fragen, denn nicht jede Pflanze braucht den gleichen Dünger!

Uwe Scheller - Baumschule München

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie haben Fragen zu einer bestimmten Pflanze oder wollen einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren? Unsere Team aus erfahrenen Gärtnern hilft Ihnen gerne weiter.

Ihr Uwe Scheller

Kontakt:

Gartenwelt Uwe Scheller
Tölzer Str. 55
82064 Straßlach

Baumschulen-Hotline:

Fax und E-Mail:

+49 8170 - 996 94 73

Öffnungszeiten:

Mo-Fr8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sa9:00 Uhr - 16:00 Uhr

Die aktuellen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte immer der Website!

Leistungen:

Sortiment

Pflanzungen

Gestaltung

Infothek:

Häufige Fragen

Pflanz- und Pflegetipps

Wissensdatenbank

 

Service:

Beratung

Bestellung

Düngen / Schädlinge

© 2020 Gartenwelt Uwe Scheller | Designed by Adler ProMedia Werbeagentur