Heckenlösungen

Hecken sind eine wunderbare Möglichkeit einen natürlichen Sicht- und Lärmschutz für sein Grundstück zu schaffen. Allerdings bieten Hecken noch deutlich mehr Vorteile!

Sie suchen die optimale Hecke für Ihren Garten?
Wir haben verschiedene Lösungen für Ihr Vorhaben als Sicht- und auch Lärmschutz. Außerdem bieten Hecken auch Schutz vor Staub und Umwelteinflüßen. Darüber hinaus bieten auch einige Mischhecken Nistplätze für Vögel und andere Lebewesen. Nicht zuletzt decken diese auch den Tisch für das tägliche Futter dieser Tiere.

Wollen Sie eine schnellwachsende Hecke?
Dann müssen Sie auch bereit sein, diese zweimal im Jahr zu schneiden oder schneiden zu lassen. Bei langsam wachsenden Sorten genügt oft ein einmaliger jährlicher Rückschnitt.

Der Gartenweltprofi empfiehlt:

Je öfter der Schnitt, um so dichter und gesünder die Hecke. Je nach Größe gepflanzt, haben Sie schnell eine grüne Mauer mit großer Wirkung. Und ganz wichtig: Eine Heckenschere muss immer scharf sein, damit der Schnitt die Zweige nicht quetscht!

Für eine schöne gesunde Hecke sind einige wichtige Grundlagen zu beachten. Lichtverhältnisse sind sehr wichtig, da einige Sorten Sonne liebend sind und Schatten hier ein verkahlen der Hecke verursachen würde.

Der Gartenweltprofi empfiehlt:

Achten Sie vor der Planung darauf ob die Hecke unter Bäumen steht. Soll sie auch im Winter den nötigen Sichtschutz bieten oder kann sie im Herbst die Blätter verlieren?

Die Faustregel besagt: "Farbige" Sorten, wie z.B. gelbe oder blaue Pflanzen, benötigen bzw. vertragen immer volle Sonne, damit diese ihre Farbe behalten. Im Schatten werden diese Sorten blass bis grün.

Der Boden bzw. das Erdreich spielt eine ebenso große Rolle. Benötigt Ihre gewünschte Hecke eher einen sauren oder pH-neutralen Boden?

Der Gartenweltprofi empfiehlt:

Lassen Sie sich immer in einer Baumschule beraten, hier erfahren Sie alles rund um die Pflanze und deren nötigen Bodenverhältnisse.

Sie wissen nicht wann Sie Ihre Hecke pflanzen?
Die beste Zeit hierfür ist der Frühherbst, meist ab Mitte September. Denn da beginnt die Pflanzzeit für Koniferen (Nadelgehölze).
Bei Laubgehölzhecken müssen Sie, wenn Sie Ballenware möchten, noch gut vier Wochen zuwarten, da Laubgehölze erst in die Herbstfärbung kommen müssen und somit Ihre Blätter abschmeißen. Dann haben sich die Knospen für das nächste Jahr bereits entwickelt.

Ich möchte meine Hecke aber schon im Frühjahr, was kann ich tun?
Natürlich können Sie Ihre Hecke auch im Frühjahr setzen. Und selbst im Sommer geht eine Heckenpflanzung – vorausgesetzt die Pflanzen sind im Container gezogen, da diese ganzjährig verpflanzbar sind. Einziger Nachteil ist ein vermehrtes Gießen der Pflanzen.

Der Gartenweltprofi empfiehlt:

Egal welche Hecke Sie pflanze möchten, lassen Sie sich immer von einem Profi in einer Baumschule beraten oder kommen gleich zu uns, in die GARTENWELT Uwe Scheller.

Hier stellen wir Ihnen die acht beliebtesten Heckenpflanzen vor:

Thuja occidentalis "Smaragd"

Thuja occidentalis "Smaragd":

Grundlegendes:

Die Thuja occidentalis "Smaragd" (Lebensbaum "Smaragd") eignet sich sehr gut zur Verwendung als Heckenpflanze. Dieser grüne Lebensbaum wächst relativ langsam und fällt durch seinen kompakten und feinen Wuchs auf.

Größe:

Wuchshöhe: bis 5 m, Wuchsbreite: 1 bis 2 m
wächst pro Jahr ca. 10 cm

Vorteile:

  • Lichtverhältnisse: Sonne und Halbschatten
  • Einfache Pflege
  • Bildet eine hübsche, dichte Hecke
  • Wunderschöne smaragdgrüne schuppenförmige Blätter

Nachteile:

  • Empfindlich gegen zu starke Trockenheit
  • Durch den langsamen Wuchs dauert es bei kleinen Pflanzen lange, bevor die Hecke die endgültige Höhe erreicht hat

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit Heckendünger & Bodenaktivator behandeln

Thuja occidentalis "Golden Smaragd" - Goldgelbe Smaragdthuja:

Grundlegendes:

Die Thuja occidentalis "Golden Smaragd", auch Lebensbaum "Golden Smaragd" genannt, eignet sich sowohl sehr gut zur Verwendung als Heckenpflanze als auch in Einzelstellung. Sie hat eine gelb-grüne Färbung und wächst relativ langsam. Auffällig ist der feine und kompakte Wuchs.

Größe:

Wuchshöhe: bis 5 m, Wuchsbreite: bis 2 m
wächst pro Jahr ca. 10 bis 50 cm

Vorteile:

  • Lichtverhältnisse: Sonne
  • Einfache Pflege
  • Bildet eine hübsche, dichte Hecke
  • Wunderschöne gelbgrüne schuppenförmige Blätter

Nachteile:

  • Empfindlich gegen zu starke Trockenheit
  • Durch den langsamen Wuchs dauert es bei kleinen Pflanzen lange, bevor die Hecke die endgültige Höhe erreicht hat

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit Heckendünger & Bodenaktivator behandeln

Thuja occidentalis "Golden Smaragd"
Taxus baccata - Gemeine Eibe

Taxus baccata - Gemeine Eibe:

Grundlegendes:

Eine der beliebtesten Heckenpflanzen ist die Taxus baccata. Sie haben eine tolle Ausstrahlung und eignen sich daher bestens als Heckenpflanzen. Die gemeine Eibe trägt im Herbst schöne rote Beeren. Diese sind bei Vögeln sehr beliebt. Für Menschen sind die Zweige und Beeren allerdings giftig.

Größe:

wächst pro Jahr ca. 15 bis 30 cm

Vorteile:

  • Lichtverhältnisse: Sonne, Halbschatten und Schatten
  • Sehr gute Eignung für Formschnitt, sehr gut schattenverträglich
  • Verträgt auch radikalen Rückschnitt, kann sehr alt werden
  • Wenig Pflege erforderlich

Nachteile:

  • Empfindlich gegen zu starke Trockenheit und Staunässe
  • Relativ langsames Wachstum von 15-30 cm jährlich

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit Heckendünger & Bodenaktivator behandeln

Uwe Scheller

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie haben Fragen zu einer bestimmten Pflanze oder wollen einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren? Unsere Team aus erfahrenen Gärtnern hilft Ihnen gerne weiter.

Ihr Uwe Scheller

Chamaecyparis lawsoniana - Blaue Scheinzypresse:

Grundlegendes:

Die blaue Scheinzypresse kommt oft als Heckenpflanze zum Einsatz und hat eine wunderschöne blaue Färbung. Durch die blaue Farbe bekommt die Scheinzypresse Ihre wunderschöne und klassische Ausstrahlung. Sie sollte 1-2 mal pro Jahr zurückgeschnitten werden.

Größe:

Wuchshöhe: bis 10 m, Wuchsbreite: 1 bis 1,75 m
wächst pro Jahr ca. 20 bis 40 cm

Vorteile:

  • Lichtverhältnisse: Sonne und Halbschatten
  • Absolut winterhart
  • Sehr schattenverträglich
  • Wenig Pflege erforderlich

Nachteile:

  • Empfindlich gegen Staunässe
  • Relativ langsames Wachstum von 20-40 cm jährlich

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit Heckendünger & Bodenaktivator behandeln

Chamaecyparis columnaris - blaue Scheinzypresse
Glanzmispel - Photinia

Photinia fraseri "Red Robin" - Rote Glanzmispel:

Grundlegendes:

Die rote Glanzmispel trifft man leier noch eher selten als Heckenpflanze an. Die Blätter sind glänzend rot, wenn sie im Frühjahr austreiben. Ältere Blätter werden glänzend dunkelgrün. Im Sommer bekommt die Glanzmispel "Red Robin" weiße Blüten, auf die manchmal auch rote Früchte folgen.

Größe:

Wuchshöhe: bis 3 m, Wuchsbreite: bis 2 m
wächst pro Jahr ca. 30 bis 40 cm

Vorteile:

  • Lichtverhältnisse: Sonne und Halbschatten
  • Sehr prächtige Farben (vor allem junges Blatt im glänzenden leuchtrot)
  • Schnellwüchsig und gut frosthart bis – 20 °C, gedeiht auf fast jeder Bodenart
  • Gut rückschnittverträglich, 2 x jährlich für kompakte Hecken

Nachteile:

  • Verträgt keine Trockenheit
  • Verträgt keine "nassen Füße"
  • Nicht für sehr kalte, windige Standorte geeignet

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit Kirschlorbeerdünger behandeln

Prunus laurocerasus - Kirschlorbeer:

Grundlegendes:

Kirschlorbeeren werden häufig als Heckenpflanzen verwendet. Es gibt unterschiedliche Arten, die alle bis etwa -15/-25°C frostbeständig sind. Kirschlorbeeren sind schnellwüchsig und bilden schnell eine schöne und dichte Hecke.
Wir können Ihnen die Sorten Herbergii, Etna, Novita, Genolia und Otto Luyken bieten.

Größe:

Wuchshöhe: bis 3 m, Wuchsbreite: bis 2 m
wächst pro Jahr ca. 40 - 50 cm

Vorteile:

  • Lichtverhältnisse: Sonne, Halbschatten und schattige Bereiche
  • Einfache Pflege, einfach im Schnitt (Sommer und Herbst, 2 x möglich)
  • Bildet eine hübsche, dichte Hecke
  • Wunderschöne grünglänzende Blätter mit weißer Blüte

Nachteile:

  • Empfindlich gegen zu starke Trockenheit und Staunässe

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit Kirschlorbeerdünger behandeln

Kirschlorbeer-Hecke
Stechpalme "Blue Princess"

Ilex meserveae "Blue Princess" - Stechpalme:

Grundlegendes:

Die immergrüne Stechpalme "Blue Princess" ist sehr winterhart und eignet sich hervorragend als Heckenpflanze. Sie hat wunderschöne dunkelgrüne, glänzende Blätter und sorgt zusätzlich mit ihren roten und leuchtenden Beeren für Aufsehen.

Größe:

Wuchshöhe: bis 2 m, Wuchsbreite: bis 2 m
wächst pro Jahr ca. 10 bis 20 cm

Vorteile:

  • Lichtverhältnisse: Sonne und Halbschatten
  • Gedeiht auf fast jeder Bodenart, gute Frosthärte bis – 27°C
  • Hervorragend geeignet für formelle Hecken
  • Trägt schöne rote Früchte

Nachteile:

  • Das Blatt ist stachelig – Zuwachs jährlich "nur" 10-20 cm
  • Eine Hecke aus der Stechpalme ist nicht gleich blickdicht; das dauert mehrere Jahre

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit Kirschlorbeerdünger behandeln

Fagus sylvatica "Atropunicea" - Blutbuche:

Grundlegendes:

Die Blätter der Blutbuche haben eine wunderschöne dunkelviolette Färbung. Im Winter bleiben die vertrockneten Blätter an der Pflanze und fallen erst im Frühling ab, wenn die neuen Blätter wachsen. Die Blutbuche eignet sich hervorragend als Heckenpflanze.

Größe:

Blutbuchen können bis zu 30 Meter groß werden, wenn Sie Platz haben und nicht gestutzt werden.
Sie wächst pro Jahr ca. 30 - 60 cm.

Vorteile:

  • Veträgt sehr gut heiße sonnige Standorte
  • Einfache Pflege, einfach zu schneiden (Sommer und Herbst) 2 x möglich
  • Bildet schnell eine sehr dichte Hecke mit dunkelrot glänzendem Laub
  • Einzelstellung als Solitärbaum für sehr sonnige Gärten

Nachteile:

  • Empfindlich gegen zu starke Trockenheit und Staunässe

Empfehlung vom Profi:

2 x jährlich mit organischem Dünger & Bodenaktivator behandeln

Blutbuchen-Hecke

Des Weiteren gibt es unzählige weitere Heckenpflanzen der verschiedensten Sorten und deren Arten. Nicht zu vergessen die vielen blühfreudigen Ziersträucher wie z.B. Forsythie, Weigelie, Maiblumenstrauch, Bauernjasmin, Felsenbirne (auch Kupferbirne genannt), Perlmuttstrauch, Schneebälle in unterschiedlichen Variationen, Hortensien und und und.

Nicht zuletzt unsere Highlights des Jahres und der nächsten Jahre: die Bienen- und Insektenfreundlichen Sträucher und Stauden!

Kommen und staunen Sie über die Vielfalt an Pflanzen, die vielleicht später in Ihrem Garten gedeihen ...

Ihre GARTENWELT Uwe Scheller

Bilder sagen mehr ...

Das sagen unsere Kunden

Peter K. aus Grünwald

Herr Scheller ist wahrlich der Pflanzenflüsterer. Das was er mit seinem Team aus meinem Garten "gezaubert" hat begeistert mich jeden Tag aufs neue. Vielen Dank nochmal aus Grünwald.

Hans Meier aus Wolfratshausen

Allein schon der Besuch in der Baumschule in Straßlach ist ein Erlebnis . Toll, was Ihr da auf die Beine gestellt habt. Dank Eurer Tipps sind meine Pflanzen nach über 5 Wintern und diversen Unwettern immer noch kerngesund. Die Kombination aus Laub- und Nadelgehölzen ist einfach der Hammer. Macht weiter so!

Häufig gestellte Fragen zu Heckenpflanzen

Darf ich meine Hecke schneiden wann ich will?

In der Zeit vom 1. März bis 30. September darf man Hecken, Gebüsche und andere Gehölze nicht radikal zurückschneiden! Kleinere Form- und Pflegeschnitte dürfen gemacht werden, soweit sie den Zuwachs des letzten Jahres nicht übersteigen.

Bei jedem Heckenschnitt muss darauf geachtet werden, das nistende Vögel oder andere Tiere, die in der Hecke leben, nicht gestört werden.
Schneidet man seine Hecke trotz Verbots radikal zu, muss man mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen!

Gerne beraten wir Sie zur Pflege Ihrer Hecke. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wie weit muss meine Hecke vom Nachbargrundstück entfernt sein?

Jede Hecke muss einen gewissen Grenzabstand zum Nachbargrundstück einhalten. In den meisten Bundesländern müssen Hecken mit einer Wuchshöhe bis zu 2 Meter, mindestens 50 Zentimeter Abstand zur Grenze haben. Hecken mit einer Höhe über 2 Meter müssen sogar 1 Meter oder mehr von der Grenze entfernt gepflanzt werden.

Auch die maximale Höhe einer Hecke ist gesetzlich geregelt. Die genauen Vorgaben für Ihre Region können und sollten Sie vor der Pflanzung auf Ihrer Gemeinde erfragen!

Kontakt:

Gartenwelt Uwe Scheller
Tölzer Str. 55
82064 Straßlach

Baumschulen-Hotline:

Fax und E-Mail:

+49 8170 - 996 94 73

Öffnungszeiten:

Mo-Fr8:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sa9:00 Uhr - 16:00 Uhr

Die aktuellen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte immer der Website!

Leistungen:

Sortiment

Pflanzungen

Gestaltung

Infothek:

Häufige Fragen

Pflanz- und Pflegetipps

Wissensdatenbank

 

Service:

Beratung

Bestellung

Düngen / Schädlinge

Rechtliches:

Impressum

Datenschutz

 

© 2019 Gartenwelt Uwe Scheller | Designed by Adler ProMedia Werbeagentur