Für uns und unsere Umwelt

Pflanzen Sie heute

Bäume für morgen

HANDELN, BEVOR ES ZU SPÄT IST!

Auswirkungen des KlimawandelsJeder Mensch hat das Recht sich eine eigene Meinung zu bilden. Aber bei einem Thema sollten wir uns alle einig sein: Wir befinden uns mitten im Klimawandel und müssen alle unseren Beitrag dazu leisten, diesen zu verlangsamen!

Klare Anzeichen für den Klimawandel sind die Wetterkapriolen der letzten Jahre. Vermehrte heftige Stürme und Orkane, zu trockene und heiße Sommer, zu milde und feuchte Winter oder auch Stark­regenfälle mit Überschwemmungen sind klare Indizien dafür.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass diese Entwicklung durch die Produktion von zu viel CO² vom Menschen selbst herbeigeführt wurde. Betrachtet man nur einmal die Menge an Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, die einem tagtäglich begegnet, ist das auch nachvollziehbar.

Photosynthese stellt Sauerstoff herPflanzen können Kohlendioxid auf ganz natürliche Weise in lebens­notwen­digen Sauerstoff umwandeln. Dieser Prozess wird Photo­synthese genannt. Da der Mensch immer mehr Kohlendioxid produziert, kommt die Natur allerdings nicht mehr mit der Umwandlung nach.

Was können wir tun?

Eine Lösung für dieses Problem ist es, neben der Reduzierung der CO²-Menge, auch mehr Bäume in bebauten Gebieten mit hoher Kohlendioxid-Belastung zu pflanzen. Gerade hier sind die Bäume aber besonders harten Einflüssen wie Hitze, Trockenheit, Emissionen oder Streusalz ausgesetzt.

Einige Institutionen und Verbände (u.a. LWG Veitshöchheim und Gartenamtsleiterkonferenz, GALK e.V.) haben sich gezielt mit diesem Thema befasst und eine Liste mit den bestgeeigneten Bäumen für diese Gebiete zusammengestellt. Dazu gehören z.B. diverse Ahorn-, Eschen- und Eichen-Sorten.

All diese Baumgattungen und unsere professionelle Beratung dazu erhalten Sie selbstverständlich bei uns in der Baumschule.

Glückliches Kind auf Blumenwiese

Denn wir müssen handeln, bevor es zu spät ist!

Nicht nur für uns, sondern vor allem auch für unsere Kinder und die Folge-Generationen.

Die Top Empfehlungen – Bäume für morgen

  • Alle Bäume für morgen
  • Top Empfehlungen
  • Weitere Top30 Empfehlungen
Acer buergerianum

Acer buergerianum

Dreispitz-Ahorn

Eigenschaften: Gut frosthart, stadtklimafest, schädlingsresistent

Herbstfärbung: Gelblich-orange bis dunkelrot

Acer campestre

Acer campestre „Elsrijk“

Feld-Ahorn „Elsrijk“

Eigenschaften: Mehltaufest, frosthart, industriefest, hitze- und trockenheitsverträglich, salzverträglich

Herbstfärbung: Gelb

Acer campestre

Acer campestre „Huibers Elegant“

Feld-Ahorn „Huibers Elegant“

Eigenschaften: Sehr stadtklimafest, hitzeverträglich, windfest, streusalzverträglich

Herbstfärbung: Leuchtend gelb

Acer freemanii

Acer freemanii „Autumn Blaze“

Ahorn „Flammender Herbst“

Eigenschaften: Stadtklimafest, frosthart, trockenheits- und hitzeverträglich, windfest, emissionsfest

Herbstfärbung: Gelborange bis karminrot

Acer monspessulanum – Burgen-Ahorn, Dreilappiger Ahorn

Acer monspessulanum

Burgen-Ahorn, Dreilappiger Ahorn

Eigenschaften: Stadtklimafest, windfest, robust, hitze- und trockenheitstolerant, schädlingsresistent

Herbstfärbung: Gelblich bis orangegelb

Alnus spaethii – Purpur-Erle

Alnus spaethii

Purpur-Erle

Eigenschaften: Stadtklimafest, hoch streusalztolerant, hitze- und trockenheitsverträglich, robust

Herbstfärbung: violettrot

Carpinus betulus

Carpinus betulus „Lucas“

Säulen-Hainbuche „Lucas“

Eigenschaften: Hart und industriefest, stadtklimafest, frosthart, hitzetolerant

Herbstfärbung: Goldgelb

Celtis australis – Südlicher Zürgelbaum

Celtis australis

Südlicher Zürgelbaum

Eigenschaften: Äußerst hitzeverträglich, sehr gesund, eingeschränkt frosthart

Herbstfärbung: Unscheinbar

Celtis occidentalis – Amerikanischer Zürgelbaum

Celtis occidentalis

Amerikanischer Zürgelbaum

Eigenschaften: Sehr gesund, hitzeverträglich und trockenheitsresistent, gut frosthart

Herbstfärbung: Gelb

Fraxinus americana

Fraxinus americana „Autumn Purple“

Weiß-Esche „Autumn Purple“

Eigenschaften: Hitzeresistent, frosthart, stadtklimafest, salzverträglich, trockenheitstolerant

Herbstfärbung: Dunkelrot bis mittelbraun

Fraxinus ornus

Fraxinus ornus „Louisa Lady“

Blumen-Esche „Louisa Lady“

Eigenschaften: Stadtklimafest, hitze- und trockenheitstolerant, schädlingsresistent

Herbstfärbung: Auffällig gelb bis orange

Fraxinus ornus

Fraxinus ornus „Mecsek“

Kugelförmige Blumen-Esche „Mecsek“

Eigenschaften: Windfest, stadtklimafest, rauchhart, hitze- und trockenheitsbeständig, streusalztolerant

Herbstfärbung: Goldgelb

Fraxinus ornus

Fraxinus ornus „Obelisk“

Schmale Blumen-Esche

Eigenschaften: Sehr gesund, windfest, stadtklimafest, streusalzverträglich, trockenheitstolerant

Herbstfärbung: Gelb

Fraxinus pennsylvanica

Fraxinus pennsylvanica „Summit“

Rot-Esche „Summit“

Eigenschaften: Sehr gesund, hitzeverträglich, frosthart, trockenheitstolerant, streusalzverträglich

Herbstfärbung: Gelb, schneller Laubfall

Ginkgo biloba – Fächerblattbaum, Gingkobaum

Ginkgo biloba

Fächerblattbaum, Gingkobaum

Eigenschaften: Hart, industriefest, anfangs empfindlich, stadtklimafest, hitze- und trockenheitsverträglich

Herbstfärbung: Goldgelb

Ginkgo biloba

Ginkgo biloba „Fastigiata“

Säulen-Fächerblattbaum „Fastigiata“

Eigenschaften: Hart, industriefest, anfangs empfindlich, stadtklimafest, hitze- und trockenheitsverträglich

Herbstfärbung: Leuchtend gelb

Ginkgo biloba

Ginkgo biloba „Princeton Sentry“

Fächerblattbaum „Princeton Sentry“

Eigenschaften: Robust, stadtklimafest, frosthart, hitzeverträglich, windfest

Herbstfärbung: Leuchtend goldgelb

Gleditsia triacanthos

Gleditsia triacanthos „Skyline“

Schmalkronige Gleditschie „Skyline“

Eigenschaften: Stadtklimafest, streusalzverträglich, robust, hitze- und trockenheitstolerant

Herbstfärbung: Gelb

Liquidambar styraciflua – Amberbaum

Liquidambar styraciflua

Amberbaum

Eigenschaften: Gesund, vital, frosthart, stadtklimafest, extreme Hitze vertragend, streusalztolerant

Herbstfärbung: Gelbrot bis tiefrot

Liquidambar styraciflua

Liquidambar styraciflua „Worplesdon“

Amberbaum „Worplesdon“

Eigenschaften: Gesund, vital, frosthart, stadtklimafest, extreme Hitze vertragend, streusalztolerant

Herbstfärbung: Leuchtend orangegelb bis dunkelrot

Morus alba – Weiße Maulbeere

Morus alba

Weiße Maulbeere

Eigenschaften: Heckenpflanze, stadtklimafest, vital, hitze- und trockenheitstolerant, frosthart

Herbstfärbung: Gelb

Ostrya carpinifolia – Hopfenbuche

Ostrya carpinifolia

Hopfenbuche

Eigenschaften: Frosthart, stadtklimafest, hitze- und trockenheitsverträglich, salztolerant

Herbstfärbung: Hellgelb

Parrotia persica – Eisenholzbaum

Parrotia persica

Eisenholzbaum

Eigenschaften: Eigenschaften: Stadtklimafest, windfest, industriefest, hitze- und trockenheitsverträglich

Herbstfärbung: Goldgelb bis scharlachrot

Parrotia persica

Parrotia persica „Vanessa“

Schmaler Eisenholzbaum „Vanessa“

Eigenschaften: Gesund, vital , windfest, stadtklimafest, hitze- und trockenheitstolerant

Herbstfärbung: Bronze, orange bis dunkelkarminrot

Quercus cerris – Zerr-Eiche

Quercus cerris

Zerr-Eiche

Eigenschaften: Windfest, stadtklimafest, vital, gesund, hitze- und trockenheitsverträglich

Herbstfärbung: Gelbbraun

Quercus frainetto – Ungarische Eiche

Quercus frainetto

Ungarische Eiche

Eigenschaften: Industriefest, stadtklimafest, windfest, gesund und robust

Herbstfärbung: Leuchtend scharlachrot

Quercus petraea – Trauben-Eiche

Quercus petraea

Trauben-Eiche

Eigenschaften: Sehr stadtklimafest, hitzeverträglich, trockenheitstolerant, gesund und robust, unempfindlich

Herbstfärbung: leuchtend gelb

Quercus robur – Deutsche Eiche - Stiel-Eiche

Quercus robur

Deutsche Eiche – Stiel-Eiche

Eigenschaften: Sehr stadtklimafest, hitzeverträglich, trockenheitstolerant, gesund, streusalzfest

Herbstfärbung: Gelborange bis karminrot

Sophora japonica

Sophora japonica „Regent“

Schnurbaum „Regent“

Eigenschaften: Gut frosthart, stadtklimafest, Hitze und Trockenheit vertragend, schädlingsresistent

Herbstfärbung: Gelblich-orange bis dunkelrot

Sorbus

Sorbus „Dodong“

Eberesche „Dogong“

Eigenschaften: Mehltaufest, frosthart, industriefest, hitze- und trockenheitsverträglich

Herbstfärbung: Orange-rot

Tilia cordata

Tilia cordata „Erecta“

Dichtkronige Winter-Linde „Erecta“

Eigenschaften: Frosthart, stadtklimafest, vital, schädlingsresistent, emissionsfest

Herbstfärbung: Gelblich

Tilia cordata

Tilia cordata „Rancho“

Kleinkronige Winter-Linde „Rancho“

Eigenschaften: Stadtklimafest, frosthart, industriefest, Hitze und Trockenheit vertragend

Herbstfärbung: Gelb

Tilia euchlora – Krim-Linde

Tilia euchlora

Krim-Linde

Eigenschaften: Hart, industriefest, stadtklimafest, Hitze und Trockenheit vertragend

Herbstfärbung: Leuchtend gelb

Tilia mongolica – Mongolische Linde

Tilia mongolica

Mongolische Linde

Eigenschaften: Frosthart, windfest, stadtklimafest, wenig Blattlausbefall

Herbstfärbung: Gelb

Tilia platyphyllus

Tilia platyphyllus „Örebro“

Sommer-Linde „Örebro“

Eigenschaften: Sehr gesund und frosthart, windfest, trockenheitsverträglich, kein Honigtau

Herbstfärbung: Dunkelgelb

Tilia tomentosa

Tilia tomentosa „Brabant“

Silber-Linde „Brabant“

Eigenschaften: Stadtklimafest, trockenheitstolerant, Wärme liebend, kein Schädlingsbefall, vital

Herbstfärbung: Intensiv gelb

Ulmus

Ulmus „Columella“

Säulen-Ulme „Columella“

Eigenschaften: Stadtklimafest, industriefest, salzverträglich, frosthart, schädlingsresistent

Herbstfärbung: gelb

Ulmus hollandica

Ulmus hollandica „Lobel“

Stadt-Ulme „Lobel“

Eigenschaften: Stadtklimafest, gut resistent, frosthart, hitze- und trockenheitsverträglich

Herbstfärbung: Gelb

Ulmus Hybride

Ulmus Hybride „New Horizon“, Resista®

Robuste Ulme „New Horizon“

Eigenschaften: Stadtklimafest, hitze- und trockenheitsverträglich, windfest, salzverträglich

Herbstfärbung: Mattgelb

Zelkova serrata

Zelkova serrata „Green Vase“

Zelkove „Green Vase“

Eigenschaften: Frosthart, hitzeverträglich, windfest, stadtklimafest, emissionsfest, salzverträglich

Herbstfärbung: Orangegelb

Uwe Scheller - Baumschule München

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie haben Fragen zu einer bestimmten Pflanze oder wollen einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren? Unsere Team aus erfahrenen Gärtnern hilft Ihnen gerne weiter.

Ihr Uwe Scheller

Impressionen aus der Baumschule

Wir haben alle 40 Gattungen der Bäume für morgen für Sie vorrätig. Gerne liefern wir die Bäume auch direkt zu Ihnen in den Garten.

++ NEU ++ WhatsApp Buy ++ NEU ++ WhatsApp Buy ++ NEU ++WhatsApp Buy = Anfrage + Bestellung + Einkauf + Lieferung

Lassen Sie sich vom Coronavirus den Gartenspaß nicht verderben und nutzen Sie unsere neue Einkaufsmöglichkeit über WhatsApp Buy ...

16 erstaunliche Fakten zu Bäumen

Bäume sind für uns Menschen absolut unsersetzlich. Daher ist es enorm wichtig stetig neue zu pflanzen. Hier erfahren Sie 16 interessante Fakten über Bäume, die Sie vielleicht noch nicht wussten und Sie überraschen werden.

  • 1

    Bäume auf unserer Erde

    Wälder machen ca. 30% der Landfläche auf unserer Erde aus. Wüsten und Steppen belegen ca. 31%. Auf dem Rest befinden sich Siedlungen und landwirtschaftliche Flächen.

  • 2

    Bäume kommunizieren miteinander

    Klingt verrückt, ist aber so: Bäume kommunizieren miteinander! Dies geschieht per Ultraschallwellen oder indem Duftstoffe ausgesandt werden. Sie wollen sich damit gegenseitig vor Insekten warnen.

  • 3

    Der Mensch kam nach dem Baum

    Die Menschen gibt es seit 200.000 Jahren auf der Erde. Bäume bereits seit 390 Millionen Jahren.

  • 4

    Soviel CO2 kann ein Baum absorbieren

    Ein erwachsener Baum kann an einem sonnigen Tag bis zu 18 kg CO2 absorbieren.

  • 5

    Bäume kühlen die Umgebungsluft

    An heißen Tagen können Bäume die Umgebungsluft um bis zu 3°C abkühlen. Dies geschieht, da die Wasserverdunstung der Blätter der Umgebungsluft Wärme entzieht.

  • 6

    Umarmen Sie einen Baum!

    Einfach mal ausprobieren: Umarmen Sie täglich einen Baum!
    Das ist eine Art von Therapie und fördert die Gesundheit. Die ätherischen Öle, die die Rinde des Baumes verströmt, wirken sich förderlich auf Ihr Immunsystem aus.

  • 7

    Der höchste Baum

    Ein Mammutbaum im kalifornischen Redwood-Nationalpark ist mit 115,70 Metern der höchste Baum der Welt.

  • 8

    Ganz schön viel Wasser

    Pro Tag kann ein einziger Baum bis zu 400 Liter Wasser über seine Blätter verdunsten.

  • 9

    Schlauer Baumstamm

    Die Ringe im Baumstamm sagen mehr aus, als nur das Alter des Baumes. Man kann an Ihnen auch die Witterungsbedingungen im jeweiligen Jahr ablesen: schmale Ringe stehen für schlechtes Wetter, breite Ringe für gutes Wetter.

  • 10

    Bräuche und Bäume

    Bäume sind in vielen Bräuchen ein fester Bestandteil. Zu Weihnachten der Weihnachtsbaum. Zum 1. Mai der Maibaum. Bei der Geburt eines Kindes wird oft ein Baum gepflanzt. Auch beim Hausbau ist ein Baum beim Richtfest das zentrale Element.

  • 11

    Viele Baumarten

    Auf der Erde gibt es über 60.000 Baumarten. In Deutschland nur etwa 70 verschiedene. Viele Länder werden auch unzertrennbar mit einem Baum in Verbindung gebracht. Beispiele: Kanada und Ahorn, Japan und Zierkirsche, Deutschland und Eiche bzw. Linde, ...

  • 12

    Sauerstoff-Produzent

    Ein einziger Baum kann pro Tag den Sauerstoffbedarf von 3-5 Menschen liefern. Dies geschieht über die Photosynthese.
    Außerdem können Bäume über Ihre Blätter viele Schadstoffe, wie z.B. Kohlenmonoxid, Schwefeldioxid oder Stickoxide absorbieren.

  • 13

    Feinstaub-Filter

    An Plätzen und Straßen mit hohem Baumbestand kann die Menge des Feinstaubes bis zu 65% geringer sein. Die Blätter des Baumes nehmen den Feinstaub auf und verbrauchen ihn für den Stoffwechsel. Der restliche haftende Feinstaub wird beim nächsten Regen abgewaschen.

  • 14

    Stadtbäume blühen früher

    Bäume, die in städtischen Gebieten wachsen blühen oft deutlich früher, als Bäume in ländlichen Gebieten. Das liegt an den höheren Temperaturen in den stark bebauten gebieten.

  • 15

    Windbremse

    Bäume verringern die Windgeschwindigkeit um ca. 30 bis 40%.

  • 16

    Blätter - Wunder der Natur

    Jedes einzelne Blatt eines Baumes kann als kleine biochemische Fabrik betrachtet werden. Es braucht lediglich Sonnenlicht und Kohlendioxid und der Prozess beginnt. Ein wahres Wunder der Natur!

Kontakt:

Gartenwelt Uwe Scheller
Tölzer Str. 55
82064 Straßlach

Baumschulen-Hotline:

Fax und E-Mail:

+49 8170 - 996 94 73

Öffnungszeiten:

Mo-Fr8:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sa9:00 Uhr - 16:00 Uhr

Die aktuellen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte immer der Website!

Leistungen:

Sortiment

Pflanzungen

Gestaltung

Infothek:

Häufige Fragen

Pflanz- und Pflegetipps

Wissensdatenbank

 

Service:

Beratung

Bestellung

Düngen / Schädlinge

© 2020 Gartenwelt Uwe Scheller | Designed by Adler ProMedia Werbeagentur